Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 24. Januar 2013

Ball des Sports 2013 - Lounges und Aktivstationen

Frankfurt am Main – Mehr als 40 Wirtschaftsunternehmen beteiligen sich allein beim Abendprogramm des diesjährigen 43. „Ball des Sports“, der am 2. Februar in den Rhein-Main Hallen in Wiesbaden stattfindet, als Sponsoren. Mit ihrem finanziellen Engagement tragen diese Unternehmen erheblich zum zu erwartenden hohen sechsstelligen Ertrag der Benefiz-Gala zu Gunsten der deutschen Spitzensportler bei. So präsentieren sich die vier Nationalen Förderer der Sporthilfe – Mercedes-Benz, Deutsche Lufthansa, Deutsche Telekom und Deutsche Bank - bereits zum sechsten Mal in Folge mit einem gemeinsamen Lounge-Auftritt.

 

„Unser besonderer Dank gilt den hochkarätigen Sponsoren des „Ball des Sports“. Sie bereichern unsere Benefiz-Gala mit ihren kreativen Lounge-Auftritten, ermöglichen vielseitige Aktivstationen oder statten auch die Tombola aus. Viele Unternehmen halten uns schon über viele Jahre die Treue. Sie sind ein entscheidender Baustein dafür, dass sich unsere Gäste so wohlfühlen“, sagte Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Sporthilfe. Mercedes-Benz sorgt mit 25 S-Klassen, 25 E-Klassen, 20 Viano und zwei Mercedes-Benz Tourismo Bussen traditionell für die standesgemäße Vor- und Abfahrt der Ball-Gäste.

 

Nach dem Gala-Programm bieten sich den Gästen in den Außenbereichen auf 9.000 m² weitläufige Erlebniswelten und Flanierzonen, die von individuellen Sponsoren-Auftritten geprägt sind. Mit eigenen Lounges präsentieren sich u.a. Bilfinger SE mit der Bilfinger Cigar-Lounge, der Deutsche Olympische Sportbund mit den Partnern der deutschen Olympiamannschaft in der Olympia Lounge oder die SGL Group mit ihrer Carbon-Lounge. Johann Lafer verköstigt die Gäste traditionell in seiner Genießer-Lounge mit kulinarischen Highlights und im bayerischen Biergarten der Erdinger Brauerei werden zünftige Schmankerl serviert. Weitere Klassiker, wie die Playboy-Lounge, das Casino Wiesbaden oder der „DTM Race Club“ laden zu einer langen Ball-Nacht bis in die frühen Morgenstunden ein. Bei aufkommender Müdigkeit können sich die Gäste mit Kaffeespezialitäten an den Nestlé-Kaffee-Bars stärken

 

Der „Parcours des Sports“ mit acht Aktivstationen animiert die Ball-Gäste, sich selbst unter Anleitung von Spitzenathleten sportlich zu betätigen. Im Sinne des Ballmottos bekommen die Gäste an der BMX-Station von den Stars der Szene, wie Olympiateilnehmer Luis Bretthauer, einen Einblick in die junge Sportart. Beim Hockey kann kräftig aufs Tor gezimmert werden. Kraft ist auch an der Turnstation vonnöten. Am Stufenbarren turnt die Nationalmannschaft der Damen, am Pauschenpferd ist Körperspannung gefragt. Eine ruhige Hand brauchen die Gäste beim Bogenschießen. Auch beim Curling ist auf der eigens für den Abend installierten Eisbahn Präzision vonnöten. Im Rollstuhl sitzend Körbe werfen: Unter Anleitung der Spieler der Mainhatten Skywheelers bekommen die Gäste einen Eindruck der Sportart Rollstuhlbasketball. Beim Golf kann der eigene Schwung beim Abschlag optimiert werden. Im Boxring in Halle 9 fliegen die Fäuste, Techniktipps gibt es von Könnern, wie dem Olympiateilnehmer im Mittelgewicht, Stefan Härtel.

 

Alle Aktivstationen werden von Sponsoren und den Spitzenverbänden ermöglicht. Hinzukommen über 100 weitere Unternehmen, die für die 1.600 Gewinne der Tombola die Preise spenden.

 

- Quelle/Foto: Stiftung Deutsche Sporthilfe

 

Weitere Infos auch unter: E-Card der deutschen Sporthilfe

 

 

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: